VfL Oberlahr/Flammersfeld - SVG I


SV Güllesheim setzt sich deutlich im Lokalderby durch


Klarer 4:1 Auswärtssieg beim VfL Oberlahr/Flammersfeld

Auch der VfL Oberlahr/Flammersfeld konnte die Siegesserie des SV Güllesheim nicht stoppen. Die Platzherren verloren deutlich und auch in dieser Höhe verdient mit 1:4.

Bei widrigen Platzverhältnissen zeigte Güllesheim von Beginn an ein sehr engagiertes Spiel und kaufte so der Elf von Oberlahr/Flammersfeld rasch den Schneid ab. Bereits in der 12. Spielminute spielte Güllesheims starker Neuzugang J. Muriqi einen Pass genau durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, der Ball erreichte Güllesheims Mittelstürmer G. Landi, dieser umkurvte den gegnerischen Torwart und versenkte den Ball anschließend zur frühen Führung. Diese hätte Mannschaftskapitän I. Neumann zehn Minuten später fast ausgebaut, doch sein Kopfball nach einem Eckstoß von A. Yücel landete nur an der Querlatte. In der 35. Spielminute hatte dann Oberlahrs Mittelfeldspieler I. Grbavac seinen großen Auftritt. Aus gut und gerne 40 Meter Entfernung gelang ihm das Kunststück, einen Freistoß genau in den linken Winkel des Güllesheimer Tores zu platzieren. Torwart P. Schmitt wird wohl durch das Flutlicht geblendet gewesen sein, ansonsten muss er diesen Treffer auf seine Kappe nehmen. Güllesheim ließ sich durch diesen Sonntagsschuss aber nicht von seiner nach vorne orientierten Linie abbringen, sondern ging durch einen Kopfballtreffer von I. Neumann bereits eine Minute nach dem Oberlahrer Ausgleich mit 2:1 (37. Min.) in Führung. Vorlagengeber zu diesem Treffer war erneut J. Muriqi. Und noch vor der Halbzeitpause legte Güllesheim mit dem dritten Treffer nach, als die Platzherren nach einem Freistoß den Ball nicht sauber klären konnten und G. Landi anschließend punktgenau zur Stelle war. Sowohl an klaren Torchancen als auch an der Anzahl von Eckstößen hatte Güllesheim sich gegenüber den Kombinierten aus Oberlahr/Flammersfeld in der 1. Spielhälfte ein klares Plus herausgearbeitet.

Dieser Trend setzte sich auch in der 2. Halbzeit nahtlos fort, wobei man den Güllesheimern sogar vorwerfen kann, mit einer Vielzahl von Torchancen zu leichtsinnig umgegangen zu sein. In der 68. Spielminute konnte dann aber G. Landi nach gekonnter Vorarbeit von D. Jusufi endlich das 4:1 erzielen. Bei einer Vielzahl von eigenen Chancen hatten die Güllesheimer in der gesamten 2. Halbzeit nur einmal Glück, als Abwehrspieler E. Kücükerdogan den Ball für den bereits geschlagenen eigenen Torwart von der Torlinie bugsieren musste.

Der SV Güllesheim zeigte bei diesem Spiel gegenüber dem Spielgegner die klar reifere Spielanlage. Man spielte mutig nach vorne und man hatte insgesamt die deutlich besseren Zweikampfwerte. Oberlahr/Flammersfeld muss man aber zu Gute halten, dass die Mannschaft bis zum Schluss auf der Suche nach den Räumen blieb, diese aber auf Grund des guten Abwehrverhaltens der Güllesheimer nicht fand. Kurz vor Spielschluss versuchte ein Spieler der Platzherren dann noch mit einer eher dilettantischen Schauspielereinlage einen Elfmeter zu schinden, doch der junge Schiedsrichter fiel auf diesen durchschaubaren Täuschungsversuch nicht herein.


Die besten Akteure auf Güllesheimer Seite waren J. Muriqi, L. Muriqi und bei drei Toren in diesem Spiel auch G. Landi.


Für Güllesheim spielten: P. Schmitt, I. Neumann (Dennis Jusufi, 79.) , E. Kücükerdogan, L. Muriqi, T. Meeuwissen, J. Muriqi, P. Kramer, A. Yücel (M. Güven, 70.), Durim Jusufi, G. Landi (E. Güven 76.), R. Alimi


Auf den SV Güllesheim warten im Anschluss an diesen Auswärtssieg zwei weitere Auswärtsspiele in Rheinbrohl und bei der TSG Irlich. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 4. Oktober auf dem Kunstrasengelände in Güllesheim statt. Der Anpfiff erfolgt um 14:30 Uhr. Spielgegner ist dann der Aufsteiger Windhagen II, eine Mannschaft, die momentan nur einen Punkt schlechter als der SV Güllesheim in der Tabelle der Kreisliga B geführt wird.


 

ERGEBNISDIENST

 

SV Güllesheim

1.Mannschaft      2.Mannschaft

 

JSG Güllesheim

D1-Jugend     

D2-Jugend und D3-Jugend

 

JSG Fernthal

A-Jugend