NEWS




Rückblick: Vor 25 Jahren...
1996: 70 JAHRE SPORTVEREIN GÜLLESHEIM
Seit 70 Jahren regiert König Fußball in Güllesheim und aus diesem Anlass hatte der Güllesheimer Sportverein zu einem großen Fest eingeladen. Auf dem Programm des Sportfestes anlässlich des 70jährigen Vereinsbestehens standen neben der Austragung verschiedener Fußballturniere, Musik, Tanz und Geselligkeit im Festzelt. Zu den Höhepunkten des Festes zählte der Dorfabend mit Ehrungen, Ansprachen und Pokalübergaben. Der Spielmanns-Zug Rheinbrohl eröffnete mit einem Begrüßungsständchen den Festabend und SV-Vorsitzender Alfred Niesenhaus hieß die zahlreichen Ehrengäste, Abordnungen befreundeter Vereine und Festbesucher herzlich willkommen. Beigeordneter Johannes Gehlen überbrachte die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Flammersfeld und sagte in seinem Grußwort: „70 Jahre sind kein ‘Pappenstiel’ und es ist eine gute Sache, wenn sich Menschen 70 Jahre um den Sport gekümmert haben!“ Ortsbürgermeister Cornelius Seliger erinnerte in seiner Ansprache an die Anfänge des Vereins. Er dankte aber auch den Männern, die den Wiederaufbau des Vereins nach 1945 schafften. „Es ist wichtig, an der traditionsreichen Idee festzuhalten und der Ortsgemeinderat ist sich der Mitverantwortung bewusst, das Erbe der Väter weiterzuführen, auch mit ideeller Unterstützung“, so Ortsbürgermeister Seliger. Vorsitzender Alfred Niesenhaus dankte den Festrednern und bedauerte, dass der Fußball heute leider bis in die tiefste Klasse zum Geschäft geworden ist. Er appellierte an alle, dennoch der Jugend die Möglichkeit zu erhalten, auch Fußball zu spielen.
Stellvertretend für alle Gründungsmitglieder wurde Toni Müller (83 Jahre) aus Niedersteinebach geehrt. Er erinnerte sich noch gerne an die Anfänge des Vereins, als die Mitglieder mit Hacke und Schaufel „antraten“, um den Fußballplatz in Güllesheim anzulegen. Damals hatte auch noch sogar der Pastor in der Horhausener Kirche von der Kanzel verkündet, welche Spiele ausgetragen werden. Ebenfalls stellvertretend wurde Ernst Hausmann (74 Jahre), ehemaliger Spieler und Trainer in Güllesheim, geehrt. Ernst Hausmann (Heimbach): „Ich habe die Vereinsgeschichte verfolgt und meine, auch wenn es wegen mangelnden Engagement nicht so rosig um den SV Güllesheim steht, daß die Vereins- und insbesondere auch die Jugendarbeit fortgeführt werden muß. Gerade bei Spielen in der Mannschaft werden den jungen Menschen viele positive Eigenschaften vermittelt.“ Für besondere Verdienste wurde auch Toni Radermacher (Güllesheim) ausgezeichnet. Er war viele Jahre Vorsitzender und ist auch heute noch mit dem Sportverein eng verbunden. Geehrt wurde auch Arnold Groß, der 25 Werbeverträge für den Sportverein (Bandenwerbung) abschließen konnte und Willi Müller (ehemaliger Schiedsrichter). Schließlich erhielt auch Annemarie Ehlscheid (Hümmerich), deren verstorbener Ehemann Friedhelm Ehlscheid den Verein in den 70er Jahren prägte und unter dessen Regie die Umkleide- und Mannschaftsräume entstanden, die Ehrung anlässlich des 70jährigen Vereinsbestehens. Gleich im Anschluss begeisterten Peter Schug, Friedrich Schug (Pick) und Harry Sebastian mit Trompetenklängen die Festbesucher. Nach der Übergabe der Pokale an die Sieger im Turnier der Hobbymannschaften spielte die Kapelle „Jack Pot“ zum Tanz auf.
An den weiteren Festtagen waren die „Wüfelsberger Blasmusik“ aus Gladbach, über 10 Spielmannszüge sowie Tanzgruppen aus Willroth und Oberlahr zu Gast in Güllesheim. Der Sonntagsfrühschoppen wurde vom Blasorchester „Westerwald“ Oberlahr gestaltet und den Abschluss bildete der Show- und Tanzabend mit der Band „Musik Affair“.
Fotounterzeilen: In den vergangenen 70 Jahren waren sie wichtige Wegbegleiter des Sportvereines Güllesheim. Sie erhielten aus Anlass des 70 jährigen Bestehens des SV Güllesheim besondere Auszeichnungen. Von links: Willi Müller, Toni Müller, Annemarie Ehlscheid, Ernst Hausmann, Arnold Groß (daneben Ortsbürgermeister Cornelius Seliger) und Toni Radermacher. SV-Vorsitzender Alfred Niesenhaus (hinten), nahm die Ehrungen vor. Weitere Fotos erinnern an das Turnier der Hobbymannschaften sowie die 3 Trompeter. Fotos: Schmidt-Markoski
Quelle: Facebook - Historisches Kirchspiel Horhausen / Schmidt-Markoski

Oktober 2020

 

SV Güllesheim unterstützt die Ortsgemeinde bei der Dorfsäuberung

Am 17.10.2020 war es wieder soweit, die Ortsgemeinde hatte zur Dorfsäuberung aufgerufen.

Der SV Güllesheim untersützte die Aktion wieder mit zahlreichen Helfern. Die Bambinis und Senioren vom SVG reinigten den Spielplatz, Fußwege, die Bushaltestellen und das Gelände um Sporthalle und Sportplatz.

 

Nach guten 3 Stunden wurden alle Helfer zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk eingeladen.


September 2020

 

Top ausgestattet von AMTRA Mobilraum

 

Bereits seit vielen Jahren wird unsere 1. Mannschaft mit Trainingsanzügen durch AMTRA Mobilraum GmbH ausgestattet. Wir danken Geschäftsführer Arno Meeuwissen für die langjährige Untersützung und freuen uns über die neue Ausstattung ab der Saison 2020/2021.

 

Über AMTRA Mobilraum GmbH:

Raumcontainer-Lösungen vom Experten.

Seit über 20 Jahren realisiert AMTRA als Serviceanbieter und Projektentwickler flexible und hochwertige Raumcontainer-Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen. Ob Bürocontainer für Verwaltungen und Unternehmen, Klassencontainer für Schulen oder Werkstatt-, Aufenthalts- und Sanitärcontainer für die Industrie: Wir bieten für jeden Einsatzzweck die passende Modulraum-Lösung.

 


 

Trikotübergabe an die 1. Mannschaft

 

Pünktlich zum Saisonstart 2020/2021 überreichte Stefan Hoffmann,

Inhaber vom Hoffmann's EDEKA Frischemarkt, einen neuen Trikotssatz für die 1. Mannschaft vom SV Güllesheim.

Der Verein und die Mannschaft bedanken sich für die großartige Unterstützung.

 


 

F-Jugend freut sich über neue Trikots

 

Die Freude über den neuen Trikotssatz, gesponsert von der Jankowski GmbH & Co. KG, ist bei der F-Jugend groß.

Passend zu den tollen Leistungen auf dem Spielfeld, ist die Mannschaft von unserem Trainerduo

Max-Phillip Czapinski und Leon Ritz, nun auch ausgestattet.

 

Über Jankowski GmbH & Co. KG:

Die Firma Jankowski wurde 1973 von Berthold Jankowski gegründet. In gemieteten Räumlichkeiten wurden für einen zunächst kleinen Kundenkreis Drehteile nach Zeichnung produziert.

 

Auf Grund der stetig wachsenden Nachfrage wurde 1986 der Grundstein für eine neue Produktionsstätte im Industriegebiet Horhausen gelegt.  Dem folgten Erweiterungsbauten in den Jahren  1996 und 2008, so dass uns heute auf 2000 m2 Produktionsfläche ideale Voraussetzungen für eine professionelle und wirtschaftliche Fertigung zur Verfügung stehen. Mehr als 40 qualifizierte Mitarbeiter bilden das Rückgrat der Firma Jankowski.


 

Oktober 2019

 

SV Güllesheim unterstützt kath. Bücherei Horhausen

Am 18.10.19 absolvierte der Sportverein Güllesheim ein etwas anderes Aufwärmtraining vor dem Fußballtraining. Die Fußballer unterstützten die Bücherei bei Ihrem Umzug in das neue, größere Domizil im Pfarrhaus.
Eine große Auswahl an CDs, DVDs, Gesellschaftsspiele, Bilderbücher, Sachbücher und Romane wurden in die neue Räumlichkeit getragen. Aufgrund der guten Vorbereitung des Teams der Bücherei war der Umzug schnell bewältigt und das Training mit dem Ball konnte am Sportplatz Güllesheim fortgeführt werden.